Eishockey Wett Tipps vom Experten » Aktuelle Vorhersagen lesen

Fünf Spieler, ein Torwart, ein Puck und ein gegnerisches Team – das sind die Zutaten, die Eishockey rund um den Globus brauchen, um ihr Blut in Wallung zu bringen. Lange Zeit galten Eishockey  und die damit verbundenen Wetten als echter Geheimtipp und wurden von Sportwettern sowie Buchmachern nur mit wenig Aufmerksamkeit bedacht. Mittlerweile hat sich das Blatt gewandelt und in verschiedenen europäischen Ländern gibt es ebenfalls populäre und besonders professionelle Ligen mit regelmäßigen Spielen. Wenn auch Du Dein Wettglück einmal bei Wetten auf Eishockey   versuchen möchtest, aber noch auf der Suche nach den besten Wett-Tipps bist, dann bist Du bei www.wettpro.com an der richtigen Adresse gelandet. Bei uns präsentieren sich Dir verschiedene neue Expertentipps, die sich auf alle aktuellen Spielereignisse präsentieren können. Dabei wird nicht nur die deutsche DEL berücksichtigt, sondern auch die schweizerische National League A oder die amerikanische National Hockey League. Unsere Wett-Tipps geben Dir aber nicht nur wichtige Hinweise zu den nächsten Spielen, sondern können Dir auch in taktischer Hinsicht weiterhelfen und Dich bei der Entwicklung Deiner ersten eigenen Sportwetten-Strategie unterstützen.

Informationen von www.wettpro.com – So helfen Expertentipps weiter

Expertentipps zum Thema Eishockey können ganz unterschiedliche Formen annehmen. Einige Ratgeberseiten präsentieren sich lediglich mit einer standardisierten Auswahl an unselbstständig erstellten Eishockey Tipps, die beispielsweise immer nur die Favoriten einer Partie empfehlen. Dabei hat die Erfahrung gezeigt, dass es sich bisweilen auch lohnen kann beim Eishockey ein größeres Risiko einzugehen und vielleicht einen Außenseitertipp abzugeben. Insbesondere bei Wetten auf das erste Drittel kann dies besonders hilfreich sein und Spielern außerdem eine Top Quote bescheren. Die Experten von www.wettpro.com setzen sich aus eingefleischten Eishockey-Fans zusammen und verfolgen sämtliche Entwicklungen in den einzelnen Ligen oder bei Meisterschaften ohnehin bis ins kleinste Detail. Auf www.wettpro.com teilen sie ihr Wissen anschließend mit Dir, damit auch Du von erfolgreichen Eishockeywetten profitieren kannst.   Wenn Du allerdings die Eishockey Tipps auf www.wettpro.com genauer betrachtest, wirst Du feststellen, dass unsere Experten immer mit einem gesunden Maß an Vorsicht operieren. Das bedeutet, dass sie einen Tipp niemals als endgültig und gewinnversprechend beschreiben. Gesprochen wird stattdessen immer von Wahrscheinlichkeiten, denn Garantien gibt es bei Sportwetten schlicht und ergreifend nicht. Gerade bei einem Eishockeyspiel können auf dem Eis so viele Dinge passieren, die sämtliche Prognosen binnen weniger Minute für Null und nichtig erklären. Du als Spieler bist deshalb in der Pflicht auch unsere Wett-Tipps immer genau zu reflektieren und gegebenenfalls an der einen oder anderen Stelle noch ein wenig nachzubessern.   Genauso wenig wie wir von www.wettpro.com proklamieren, dass aktuelle Eishockey Wett-Tipps aus unserem Hause immer zum Erfolg führen, sagen wir Dir als Sportwettenfan und Eishockey-Liebhaber, dass Du immer wieder hart an Dir und Deiner Sportwetten-Strategie arbeiten musst, um zu einem erfolgreichen Sportwetter zu werden. Wie genau dies möglich wird und welche Schritte Du im Detail vollziehen solltest, wird Dir in diesem Ratgeber ebenfalls vorgestellt.

#Shutterstock-53598796

4 Tipps und Tricks für Deine Eishockey Wetten

Eishockey Wetten fallen nicht jedem Spieler leicht, selbst dann nicht, wenn es ein paar aktuelle Eishockey Tipps von Experten an die Hand gibt. Das mag aber insbesondere auch daran liegen, dass es für erfolgreiche Sportwetten deutlich mehr braucht, als nur ein paar Wettempfehlungen. Wie Du Deine eigenen Wetten auf Eishockey oder eine andere Sportart zukünftig noch sicherer und zuverlässiger abschließen kannst, erfährst Du deshalb in unseren Tipps und Tricks.

Tipp 1: Buchmacher wollen Dir nicht immer nur Gutes

Viele Spieler gehen davon aus, dass Buchmacher genauso wie jeder andere Dienstleister in erster Linie das Wohl ihrer Kunden im Blick haben. Dies entspricht jedoch leider nicht den Erfahrungen, die schon viele tausende Spieler bei Online Sportwettenanbietern machen mussten. Gerade im Netz treiben sich überdurchschnittlich viele Betrüger herum, die es auf das Geld ahnungsloser Sportfreunde und Eishockey-Fans abgesehen haben. Um diesen Betrügern zu entgehen, musst Du Dich auf die Seriosität Deines Anbieters verlassen können. Die Experten von www.wettpro.com empfehlen Dir deshalb vor einer Registrierung immer erst einen Blick auf den Wettanbieter Vergleich. Dieser kann Dir sagen, wo eine Anmeldung sicher ist und wo beispielsweise über unsichere Zahlungsmethoden abgezockt wird. Die Sportwetten Lizenz ist ein weiterer Hinweis für die Seriosität eines Anbieters und dieser Faktor kann von Dir ganz allein überprüft werden. Für gewöhnlich findet sich die Angabe zur Glücksspiellizenz bereits auf der Startseite des Buchmachers. In Ernstfällen kann Dir überdies noch der Kundenservice weiterhelfen, wobei Du diesen nur aktivieren solltest, wenn er auch kostenlos zu erreichen ist. Achte folglich auf die folgenden Aspekte besonders stark:

  • kostenfreier Kundendienst
  • aktuelle Lizenz für Sportwetten
  • seriöse Zahlungsmethoden
  • kostenfreie Nutzung des Angebots

Tipp 2: Bonusaktionen lohnen sich nicht immer

Auch unsere Experten müssen zugeben, dass einige Bonusaktionen auf den ersten Blick durchaus verlockend erschienen. Wenn ein Spieler beispielsweise für seine bloße Registrierung bei einem Buchmacher einen Gutschein für einige Freiwetten bekommt, dann scheint das doch ein lohnenswertes Geschäft zu sein. Viele Spieler überprüfen die zugehörigen Bonusaktionen nicht und registrieren sich dann ganz unbedarft, um den Bonus zu erhalten. Erst wenn sie dann angemeldet sind, stellen Sie fest, dass die Gratiswetten gar nicht gratis sind, sondern dass zunächst eine Einzahlung erfolgen muss und dass die Gewinne aus den Gratiswetten gar nicht ausgezahlt werden können, sofern nicht die komplette erste Einzahlung verwettet wird. Bonusaktionen sind sehr unterschiedlich, wie der Blick auf den Sportwetten Bonus Vergleich demonstriert und nicht alle Aktionen sind grundsätzlich schlecht. Spieler sollten jedoch immer beide Augen offen halten und die Bonusbedingungen genau inspizieren, bevor sie sich für die Aktivierung einer solchen Aktion entscheiden. Besonders harmlose Aktionen, die beispielsweise einen kleinen Sonderbonus bei Wetten mit PayPal versprechen, können in der Regel bedenkenlos aktiviert werden. Ansonsten gilt es die folgenden Aspekte zu berücksichtigen:

  • Bonushöhe und Einzahlungsforderung
  • Bonuszeitraum und Mindestquote
  • Eventuell ausgeschlossene Wetten
  • kann das Bonusgeld tatsächlich ausgezahlt werden?

Tipp 3: Selbst Expertentipps liegen nicht immer richtig

Es scheint in gewissem Sinne widersprüchlich zu sein, dass wir von www.wettpro.com einerseits für unsere Expertentipps werben, auf der anderen Seite aber betonen, dass diese keinen universellen Gültigkeitsanspruch mit sich bringen. Das ist allerdings einfach nur ehrlich von uns. Wie Du als Spieler wissen solltest, sind Sportwetten von verschiedenen Faktoren abhängig. Was auf dem Eis beim Eishockey passiert, kann unter legalen Umständen nicht vorhergesagt werden und kein Experte der Welt liegt mit all seinen Tipps immer richtig. Zu Deiner eigenen Sicherheit empfehlen wir Dir deshalb selbst unsere Tipps immer mit der gebotenen Portion Skepsis zu betrachten. Zwar recherchieren wir umfangreich und in verschiedenen Quellen, aber trotzdem ist es denkbar, dass uns vielleicht die eine oder andere Feinheit entgeht. Deshalb möchten wir Dich immer auch dazu anregen, deine eigenen Recherchen anzustellen. Dank unserer Wettempfehlungen müssen diese Arbeiten nicht mehr ganz so umfangreich ausfallen, da Du ja bereits weißt, in welche Richtung Dein Tipp gehen könnte. Wenn Du gern auf Eishockey wettest, solltest Du überdies die folgenden generellen Hinweise berücksichtigen:

  • Wetten auf das 1. Drittel lohnen sich häufig
  • Bleibe mit Deinen Wetten in einer Liga
  • Fokussiere Dich mit Deinen Wetten auf ein einzelnes Team
  • Werde zum absoluten Experten bezüglich dieses Teams

Tipp 4: Lass Dich von Verlusten nicht irritieren

Professionelle Sportwetter haben nicht nur eine Strategie, was die Ausarbeitung ihrer Tipps betrifft, sondern überlassen auch in punkto Money Management nichts dem Zufall. Schließlich muss jeder Spieler mit dem ihm eigenen Budget möglichst gut über die Runden kommen. Auch Du solltest Dir deshalb von Beginn an eine mögliche Strategie überlegen. Orientiere Dich dabei an Deinen eigenen Bedürfnissen sowie Deinem Risikotyp: Einige Spieler setzen gern hohe Beträge und kümmern sich um Verluste nur wenig, wohingegen hohe Einsätze anderen Spielern schlaflose Nächte bereiten. Du solltest nie versuchen gegen Deinen Risikotyp zu setzen, denn dann läufst Du Gefahr Wetten mit emotionalem Hintergrund abzuschließen. Und genau das kann sich als verhängnisvoll erweisen:

  • emotionale Wetten sind nicht rational
  • ihnen geht keine Recherche voraus
  • sie sind meist an unüberlegte Beträge gekoppelt
  • sie reduzieren Dein Budget beträchtlich

Im großen Portfolio von Wetten.com können Eishockeywetten mit guten Quoten abgeschlossen werden

Wettstrategie für Eishockeywetten

Tipper haben mit einer Strategie auf Eishockeywetten deutlich mehr Erfolg als ohne. Denn ein Tipp aus dem Bauch heraus ist langfristig gesehen wenig erfolgsversprechend. Mit einer Strategie hingegen kann die Gewinnchance maßgeblich erhöht werden. Natürlich ist dies auch keine 100-prozentige Garantie auf einen Erfolg, trotzdem gewinnen Eishockeywetten mit Strategie häufiger. Welche Strategie angewendet werden kann, ist nicht nur vom Spieler und seinem Wetteinsatz, sondern auch von der Sportart maßgeblich abhängig. Trotzdem sollte ein Spieler immer mehrere Strategien kennen, um dann später auszuwählen, welche auf seine Situation am besten passt.

Egal für welche Strategien sich der Eishockeyfans entscheidet, wichtig ist, dass niemals ein Tipp auf eine Sportart abgegeben werden sollte, in der sich der Sportwetter nicht auskennt. Dazu gehört auch, dass die Regeln bekannt sind und vor allem, dass die Sportart auch Spaß macht. Erfolgversprechender ist es, auf Teams zu setzen, die der Wettfreund gut kennt. Denn dann ist auch die Wahrscheinlichkeit entsprechend höher, dass der Tipp gewinnt. Strategien für Eishockeyspiele sind nicht ganz einfach, wer sich allerdings unsere Tipps zu Herzen nimmt, wird langfristig gesehen höhere Gewinne erzielen als zuvor.

Quotenberechnung – so berechnet sie der Buchmacher für Eishockey

Damit eine Strategie überhaupt funktioniert, muss der Wetter zunächst immer wissen, wie der Buchmacher die Wettquoten für Eishockeywetten errechnet. Denn wer einmal nachschaut, der wird schnell feststellen, dass so gut wie jeder Buchmacher für dieselbe Begegnung und für denselben Wettmarkt unterschiedliche Wettquoten anbietet. Generell errechnet der Wettanbieter die Quote nach der Wahrscheinlichkeit, mit der nach seiner Ansicht ein Ereignis eintreffen wird. Hierfür sind viele verschiedene Faktoren verantwortlich, wie zum Beispiel die Form der Spieler, die Zahl der durchschnittlich geschossenen Tore, der Tabellenplatz, aber auch der Trainer. Einfluss hat aber auch die Gemeinschaft, gegen die das Team antritt oder auch, ob es darum geht, den Klassenerhalt zu sichern, einen Pokal zu gewinnen oder ob es sich ganz einfach nur um ein Freundschaftsspiel handelt.

Die Wettanbieter gewichten diese Faktoren unterschiedlich und das führt dann auch zu den unterschiedlichen Wettquoten. Generell ist an einer Quote auch das Risiko abzulesen. So liegt die Wettquote bei einem Sieg auf den Favoriten sehr niedrig und eine niedrige Quote gibt nicht nur Auskunft darüber, dass der Buchmacher davon ausgeht, dass das Ereignis genauso eintritt, sondern auch darüber, dass die Wette recht sicher ist. Anders sieht es bei einer hohen Quote aus, denn hier denkt der Wettanbieter, dass ein anderes Ergebnis eintrifft und bietet daher eine finanziell sehr lukrative Quote an, die allerdings auch mit einem höheren Risiko einhergeht. Die Quotenberechnung erfolgt bei allen Buchmachern nach derselben Formel:

  • Wettquote = 1 / Prozentzahl x 100

In unserem Beispiel gehen wir davon aus, dass der Buchmacher die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens mit 50 % berechnet. In diesem Fall lautet die Formel dann so:

  • Wettquote = 1 / 50 x 100 = 2.0

Somit liegt hier die Quote bei 2.0. Bei einem Wetteinsatz von zehn Euro und einem siegreichen Tipp würde der Spieler somit einen Bruttogewinn von 20 € generieren.

Eishockey Strategie: nur auf gute Quoten wetten

Damit eine Eishockey Wette möglichst gewinnträchtig ausfällt, ist es nicht nur erforderlich, dass Tipper entsprechendes Fachwissen besitzt, sondern er muss auch eine gute Quote finden. Daher bietet sich hier der Quotenrechner auf unseren Seiten an. Dieser Quotenvergleich zeigt, bei welchem Buchmacher es für eine bestimmte Begegnung und einen bestimmten Wettmarkt die beste Quote gibt. Natürlich ist es auch möglich, bei verschiedenen Buchmachern zu tippen und sich so immer die beste Quote zu sichern.

Eishockey Strategie: Bonus nutzen

Heute ist es üblich, sich bei mehreren Wettanbietern anzumelden. Dies ist auch erforderlich, wenn unsere erste Strategie genutzt wird und der Buchmacher mit den besten Quoten gewählt wird. Das hat zudem einen positiven Nebeneffekt: als neuer Kunde ist der Fan der Eishockeywette bonusberechtigt und kann von einem attraktiven Willkommensbonus profitieren. Hierfür sind lediglich eine Registrierung und eine erste Einzahlung erforderlich, die in der Regel sogar bei geringen zehn Euro liegt. Damit der Bonus allerdings später auch tatsächlich auszahlungsfähig wird und auf dem Spielerkonto landet, sind immer bestimmte Bonusbedingungen zu erfüllen. In der Regel gibt der Wettanbieter vor, in welcher Zeit der Bonus und die Einzahlung in einer bestimmten Umschlagshäufigkeit bei einer vorgegebenen Mindestquote umgesetzt werden müssen. Daran ist auch ein guter Bonus von einem schlechteren Angebot zu unterscheiden, denn ein lukrativer Bonus ist auch immer an kundenfreundliche und faire Bonusbedingungen geknüpft. Da Eishockeywetten in der Regel mit recht hohen Quoten einhergehen, erfüllen so gut wie alle Wettmärkte die Vorgaben des Buchmachers bezüglich der Mindestquote.

#Shutterstock-581958001

Eishockey Strategie: recherchieren und analysieren

Bevor es nun zu einer Tippabgabe bei einer Eishockey Begegnung kommt, sollte sich der Wettfreund zunächst einmal gründlich über die beiden Mannschaften informieren, recherchieren und analysieren. Dies ist eine Strategie, die eigentlich bei jeder Sportart und bei jeder Wette gilt. Hierfür gibt es verschiedene Statistiken in den diversen Internetportalen, in Sportzeitschriften oder auch auf unseren Seiten. Dabei ist darauf zu achten, wie viele Tore die beiden Teams bei den letzten Begegnungen geschossen haben, aber auch, ob alle wichtigen Spieler anwesend sind oder ob einer verletzungsbedingt ausfällt. Hierfür gibt es auch Informationen auf den Webseiten der Eishockey Vereine. Verfügt der Tipper über ein umfangreiches Fachwissen auch länderübergreifend, dann ist es unter Umständen lohnenswert, auf ausländischen Teams zu tippen.

Eishockey Strategie: Wetten absichern

Wer auf der sicheren Seite stehen möchte und bei geringem Risiko tippen, der kann zwei Wetten mit dem gegenteiligen Ereignis abgeben und dabei jeweils auf den Sieg des anderen setzen. Hierfür ist ebenfalls eine Anmeldung bei zwei Buchmachern erforderlich und am meisten lohnt es sich, wenn die beiden Teams etwa gleich stark sind. Eine gute Wettgelegenheit für solch eine Eishockeywette ist beispielsweise ein Derby. In unserem Beispiel liegt die Quote für einen Sieg von Team A bei 2.3 und für Team B bei 2.4. Da ein Unentschieden sehr unwahrscheinlich ist, liegt hier die Wettquote bei 4.3. Allerdings kommt ein Remis bei Eishockey sehr selten vor, daher tippen wir hier bei zwei verschiedenen Buchmachern jeweils auf den Sieg. Unser Wetteinsatz lautet in diesem Fall 100 €. Gewinnt nun das Team A bei Buchmacher X, so erhalten wir einen Bruttogewinn von 230 €. Dafür sind die beiden Wetteinsätze bei dem Buchmacher X und Y weg, wodurch wir immerhin noch einen Reingewinn von 30 € erzielen. Gewinnt jedoch Team B bei Buchmacher Y, dann erhalten wir sogar einen Bruttogewinn von 240 € und somit einen Reingewinn von 40 €.

Eishockey Strategie: Kombiwetten

Kombiwetten sind besonders lukrativ, da hier mehrere Auswahlen zu einer einzigen Wette kombiniert werden. Denn der Wetteinsatz wird in diesem Fall mit den verschiedenen Quoten multipliziert. Dies ist allerdings nicht ohne Grund so, denn schließlich sind Kombiwetten auch mit einem enorm hohen Risiko ausgestattet. Verliert nur eine einzige Auswahl, dann ist der gesamte Wetteinsatz weg und das Ticket wird als verloren gewertet. Etwas risikoloser ist allerdings ein Tipp auf Favoriten. Hier liegt die Quote in der Regel zwar nur sehr niedrig und bewegt sich in einem Rahmen zwischen 1.1 und 1.2., werden dann allerdings mehrere Favoritentipps auf einem Wettschein kombiniert, dann werden Wettquoten multipliziert und daraus entsteht eine relativ sichere Kombiwette mit einem attraktiven Gewinn. Wegen des Risikos wählen fortgeschrittene Wetter eher eine Systemwette als eine Kombiwette. Diese ähnelt der Kombiwette, allerdings dürfen hier eine oder mehrere Auswahlen auch falsch ausgehen. Hierfür gibt es verschiedene Systeme, die sich in der Anzahl der gesetzten Tipps und der Auswahlen unterscheiden, die falsch ausgehen dürfen. Dafür ist allerdings auch der Gewinn niedriger, da das Risiko entsprechend niedriger angesiedelt ist. Profitipper setzen allerdings ausschließlich auf Solowetten, da hier die Wahrscheinlichkeit, dass das Ticket gewonnen wird, deutlich höher liegt. Übrigens können auch Kombiwetten abgesichert werden, indem bei zwei verschiedenen Buchmachern jeweils eine Kombiwette mit den gegenteiligen Ereignissen platziert wird.

 

Aktuelle Ratgeber

Alle Ratgeber