Wett Tipps Russland – Saudi-Arabien am 14.06.2018

1. Spieltag der Gruppe A | Fußball | Thu, 14. Jun 2018 um 17.00 Uhr

Luschniki-Stadion in Moskau

Gastgeber bei Auftaktspiel der WM 2018

Russland – Saudi-Arabien

Unser Tipp:Über 2,5 Tore

  • 5,00Beste
    Quote
  • Interwetten Logo
  • Aktueller
    Bonus
    100€
  • Zur Quote
72,5% Heimsieg 1 1,38
20,0% Unentschieden X 5,00
10,0% Auswärtssieg 2 10,00

Die ganze Welt blickt am 14. Juni nach Russland. Im Moskauer Luschniki-Stadion eröffnet die russische Nationalmannschaft die WM2018  gegen den Underdog aus Saudi-Arabien. Zum fußballerischen Vorsprung der Russen kommt der überwältigende Heimvorteil: Eine ganze Nation fiebert dem großen Tag entgegen. Nur einmal überstand Saudi-Arabien die Gruppenphase einer WM. Steht Russland also ein leichtes Spiel bevor?

Russland – Saudi-Arabien

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2018: 1. Spieltag der Gruppe A
  • Datum: 14.06.2018 um 17.00 Uhr
  • Ort: Luschniki-Stadion in Moskau
  • Russland: Platz 0, 0 Punkte, 0:0 Tore
  • Saudi-Arabien: Platz 0, 0 Punkte, 0:0 Tore

Auf Russland lastet vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien ein enormer Druck. Als Gastgeber mussten die Russen keine Qualifikation überstehen. Ganz anders sieht es bei Saudi-Arabien aus: Zum fünften Mal gelang es den Spielern des Königreichs, die Qualirunde zu überstehen. Beim Eröffnungsspiel der Heim-WM am 14.06.18 um 17 Uhr deutscher Zeit will Russland eine bessere Vorstellung abliefern als beim enttäuschenden Confed-Cup im letzten Jahr.

wett-empfehlung-x-tip-content

Beste Quoten und Wettempfehlungen

Russlands Nationalmannschaft enttäuschte in den Tests vor der WM zwar und ist von Verletzungssorgen geplagt; die Mannschaft aus Saudi-Arabien ist jedoch ebenfalls kein fußballerischer Überflieger. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalls der gesamten Innenverteidigung wird Russland selbstbewusst auftreten alles daransetzen, das erste WM-Spiel zu gewinnen. Saudi-Arabien tritt ohne große Stars an und ist sich seiner Außenseiterrolle durchaus bewusst. Russland könnte leicht überlegen sein.

Einsatz für einen Tipp: Doppelte Chance 1X

9/10

Russlands Trainer Stanislaw Tschertschessow, der einst als Torwart für Dynamo Dresden spielte, stellte in der Vorbereitung resigniert fest, dass die offensive Taktik seines Teams nicht aufging – widerwillig verordnete er eine defensivere Ausrichtung. Saudi-Arabien legt indes besonderen Wert auf das Training der Torhüter, an dem auch Oliver Kahn mitwirkt. Obwohl das Team die beste Offensive der Asienausscheidung stellte, ist also wohl kein Torfestival zu erwarten.

Einsatz für einen Tipp: Unter 2,5

6/10

Laut Meinung der Medien tritt Russland mit der schlechtesten Mannschaft seiner Geschichte an. Große Namen werden auch im Team des Gastgebers vergeblich gesucht – die Zeiten von Arschawin und Co sind vorüber. Läuft Mohamed Al-Sahlawi, der Topstürmer Saudi-Arabiens, zur Topform auf und geht das taktische Konzept des argentinischen Trainers Juan Antonio Pizzi auf, könnte es für Saudi-Arabien zum Unentschieden reichen.

Einsatz für eine Value-Bet: Unentschieden/X

3/10

Fazit: Russland ist Saudi-Arabien auf dem Papier deutlich überlegen. Das Team aus dem Nahen Osten meisterte die Qualifikation relativ souverän, konnte auf der ganz großen Bühne bisher jedoch nie überzeugen. Auch der Gastgeber hat indes mit Problemen zu kämpfen – die Spieler der Russen gelten als weitgehend unauffällig und wenig überzeugend. In der Weltrangliste rangiert Russland nur einen Platz vor Saudi-Arabien. Ein Unentschieden bietet sich als „Value Bet“ förmlich an.

Teilen:
Facebooktwittergoogle_plus

Blick in die wettpro Datenbank

Russland

Stanislaw Salamowitsch Tschertschessow

Saudi-Arabien

Juan Antonio Pizzi

Formkurve der Mannschaften

Heimbilanz vs. Auswärtsbilanz

Over 2.5 vs. Under 2.5

Fakten, Daten & Serien zu Russland

Russland präsentierte sich in der WM-Vorbereitung schwach. Gegen eine argentinische B-Elf unterlag der WM-Gastgeber 0:1, gegen Brasilien und Frankreich war die russische Mannschaft chancenlos. Hinzu kommt das große Verletzungspech der Russen. Auf ein echtes Erfolgserlebnis warten die Russen seit langer Zeit.


  • Heimvorteil als WM-Gastgeber

  • Noch nie verlor ein WM-Gastgeber das Eröffnungsspiel

  • Unter Stanislaw Tschertschessow wurden einige Achtungserfolge erzielt

  • Bisher nur Niederlagen im Jahr 2018

  • Viktor Vasin und Giorgi Jikia verpassen die WM verletzt

 

Fakten, Daten & Serien zu Saudi-Arabien

Saudi-Arabien überstand die WM-Quali unter dem niederländischen Trainer Bert van Marwijk. Dieser wurde entlassen, sein Nachfolger blieb nur wenige Wochen im Amt. Nun trainiert der Argentinier Juan Antonio Pizzi das Team. Unter ihm präsentiert das Team sich konkurrenzfähig. Auffallend sind die vielen Testspiele, die nach der WM-Quali absolviert wurden – Saudi-Arabien scheint die Vorbereitung sehr ernst zu nehmen.


  • 3 Siege aus den letzten 7 Spielen

  • Beste Offensive in der asiatischen WM-Quali

  • Mohamed Al-Sahlawi traf in der Quali sechzehnmal

  • Seit 1994 kein Sieg bei einer WM-Endrunde

  • Kaum Spieler in Top-Ligen

Head-to-Head: Russland – Saudi-Arabien

Russland und Saudi-Arabien sind noch nie bei einer WM aufeinandergetroffen. Das Spiel zieht seine Attraktivität vor allem aus der Tatsache, dass es sich um das Eröffnungsspiel der diesjährigen Weltmeisterschaft handelt. Das einzige Aufeinandertreffen der beiden Teams fand 1993 als Freundschaftsspiel statt.

 

  • Russland nimmt als Gastgeber teil.
  • Saudi-Arabien belegte in der asiatischen Quali-Gruppe 2 den zweiten Platz.
  • Russland nimmt zum elften Mal an einer WM teil.
  • Saudi-Arabien qualifizierte sich zum fünften Mal für eine WM.
  • In der Weltrangliste belegen die Teams die Plätze 66 und 67.

 


  • Saudi-Arabien gewann das einzige Aufeinandertreffen

  • Keine Unentschieden zwischen beiden Teams

  • Mit 4:2 war das Spiel sehr torreich

  • Kein Sieg für Russland gegen Saudi-Arabien

  • Schwache Datenlage, da nur ein Spiel vor 25 Jahren

 

Russland gegen Saudi-Arabien: Tore und Gegentore

Saudi-Arabien stellte das treffsicherste Team der asiatischen Qualirunde. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass 10 der 17 Tore gegen Osttimor erzielt wurden. Russland musste als Gastgeber keine Qualifikationsrunde überstehen. In Freundschaftsspielen zeigten die Russen sich offensiv wie defensiv schwach.


  • Saudi-Arabien mit 6 Toren in den letzten 5 Spielen

  • Russland mit 5 Toren in den letzten 5 Spielen

  • Russland traf in den letzten drei Spielen nur ein einziges Mal

  • Tordifferenz Saudi-Arabien in diesem Jahr: -1

  • Tordifferenz Russland in diesem Jahr: -6

Aktuelle Performance:

Tipps gewonnen/gesamt:

0/0 (NAN%)
Zur besten Quote

Unser Tipp: Über 2,5 Tore

Interwetten Logo

Beste Quote5,00